Gesundheitliche Vorteile von Yoga

Suchen Sie nach Gründen, Yoga zu versuchen? Von erhöhter Festigkeit über Flexibilität bis hin zu Herzgesundheit haben wir viele Vorteile und Fakten über Yoga zusammengefasst.

Starten Sie Yoga noch heute

Vorteile von Yoga

1

Flexibilität

Wird Ihr Körper weniger flexibel als Ihr Zeitplan? Mit richtiger Anleitung kann Yoga eine ausgezeichnete Möglichkeit sein, Ihre Muskeln zu dehnen und die Bewegungsfreiheit in Ihren Gelenken zu erhöhen. Indem Sie regelmäßig Asanas oder Posen praktizieren, können Sie dabei helfen, den Aufbau von Milchsäure freizusetzen, die eine häufige Ursache dieser frühen Morgenschmerzen ist.

2

Körperhaltung

Niemand mag eine Lumpenhaltung. Durch das Üben der zahlreichen stehenden und sitzenden Yoga-Asanas haben Sie einen guten Grund, aufrecht zu stehen. Indem Sie Ihre Bauchmuskeln verwenden, um eine Pose aufrecht zu erhalten, stärken Sie Ihren Kern erheblich, was es einfacher macht, Ihren Rücken zu strecken und sich von diesem lästigen Lumpen zu befreien.

3

Atmung

Bist du viel zu oft außer Atem? Aufgrund der tiefen, achtsamen Atmung, die im Yoga notwendig ist, können Sie Ihre Lungenkapazität sowie Ihre Ausdauer stärken. Dies kann für Laufbegeisterte und solche, die ihre sportliche Leistung steigern möchten, unglaublich hilfreich sein.

4

Weniger Stress

Yoga kann Ihnen helfen, ein Gefühl von Ruhe zu finden, das in unserem hektischen Alltag leider viel zu häufig vorkommt. Viele Arten von Yoga verwenden bestimmte Meditationstechniken, die dazu beitragen können, das Gemurmel zu unterdrücken, das oft die Ursache von Angst und Stress ist. Tiefes Atmen bringt Sie auch dazu, sich auf Ihren Atem zu konzentrieren und Ihren Geist zu reinigen, was ein dringend benötigtes Gefühl von Ruhe und Gelassenheit mit sich bringt.

Join Our Program

Ihre persönliche Yoga Routine

Yoga ist nicht nur sportliche Betätigung. Yoga ist eine Lebenseinstellung die aus Routinen besteht

Meet your consultant

Lorem Ipsum passages and more recently with desktop publishinMaker recently with desktop publishinMaker ions of lorem Ipsum.

Choose your food

The generated Lorem Ipsum is therefore always free from repetition,injected humour ornon-characteristic words etc

Track your progress

Various versions have evolved over the years, sometimes by accident, sometimes on purpose (injected humour and the like).

Darum ist Yoga so gut für Sie

Hier sind nur ein paar der vielen gesundheitlichen Vorteile, die Yoga zu bieten hat:

"So wie der Grund eines Sees deutlich sichtbar wird, wenn die Wellen an der Oberfläche sich legen, so kann das wahre Selbst wahrgenommen werden, wenn sich die Erscheinungsformen des Geistes legen."

Forscher greifen auf die Vorteile von Yoga zurück

Wie es passiert, beginnt westliche Wissenschaft, einige konkrete Hinweise darauf zu geben, wie Yoga arbeitet, um die Gesundheit zu verbessern , Schmerzen zu heilen und Krankheit in Schach zu halten . Sobald Sie sie verstanden haben, werden Sie noch mehr Motivation haben, auf Ihre Matte zu steigen, und Sie werden sich wahrscheinlich nicht so sprachlos fühlen, wenn jemand das nächste Mal westlichen Beweis benötigt.

Erfahrungen aus erster Hand mit den Vorteilen von Yoga

Ich selbst habe die Heilkraft des Yoga sehr real erlebt. Wochen vor einer Reise nach Indien im Jahr 2002, um Yoga-Therapie zu untersuchen , entwickelte ich Taubheit und Kribbeln in meiner rechten Hand. Nachdem ich zuerst beängstigende Dinge wie einen Hirntumor und Multiple Sklerose in Betracht gezogen hatte, stellte ich fest, dass die Ursache der Symptome das Thoracic-outlet-Syndrom war, eine Nervenblockade in meinem Nacken und meiner Brust.

Trotz der unangenehmen Symptome wurde mir klar, wie nützlich mein Zustand während meiner Reise sein könnte. Während des Besuchs verschiedener Yogatherapie-Zentren würde ich mich von den verschiedenen Experten, die ich beobachten lassen wollte, zur Bewertung und Behandlung einreichen. Ich könnte ihre Vorschläge ausprobieren und sehen, was für mich funktioniert hat. Obwohl dies nicht gerade ein kontrolliertes wissenschaftliches Experiment war, wusste ich, dass solch ein praktisches Lernen mir Dinge beibringen könnte, die ich sonst vielleicht nicht verstehen würde.

Mein Experiment erwies sich als aufschlussreich. Im Ashram von Vivekananda, etwas außerhalb von Bangalore, empfahl S. Nagarathna, MD Atemübungen, bei denen ich mir vorstellte, Prana (Lebensenergie) in meine rechte obere Brust zu bringen. Andere Therapien beinhalteten Asana, Pranayama , Meditation , Chanten, Vorträge über Philosophie und verschiedene Kriya (innere Reinigungspraktiken). Im Krishnamacharya Yoga Mandiram in Chennai und von AG Mohan und seiner Frau Indra, die gerade außerhalb von Chennai praktizieren, wurde mir gesagt, ich solle aufhören Headstand und Shoulderstand zu praktizierenzugunsten sanfter Asanas, die auf den Atem abgestimmt sind. In Pune empfahl SV Karandikar, ein Arzt, Übungen mit Seilen und Gürteln, um meine Wirbelsäule zu trainieren, und Übungen, die mir beibrachten, meine Schulterblätter zu benutzen, um meinen oberen Rücken zu öffnen.

Dank der Techniken, die ich in Indien gelernt habe, Ratschlägen von Lehrern in den Vereinigten Staaten und meiner eigenen Erkundung, ist meine Brust flexibler als sie war, meine Haltung hat sich verbessert, und seit mehr als einem Jahr bin ich frei von Symptomen .

Gründe warum Yoga die Gesundheit verbessert

Meine Erfahrung inspirierte mich, über die wissenschaftlichen Studien, die ich sowohl in Indien als auch im Westen gesammelt hatte, nachzudenken, um zu erkennen und zu erklären, wie Yoga Krankheiten verhindern und Ihnen helfen kann, sich davon zu erholen. Hier ist was ich gefunden habe.

Verhindert Knorpel und Gelenkzusammenbruch

Jedes Mal, wenn du Yoga praktizierst, nimmst du deine Gelenke durch ihre gesamte Bewegungsfreiheit. Dies kann degenerative Arthritis oder mildern Behinderung durch „Quetsch- und Einweichen“ Bereiche des Knorpels zu verhindern, die normalerweise nicht verwendet werden. Gelenkknorpel ist wie ein Schwamm; es erhält nur dann frische Nährstoffe, wenn seine Flüssigkeit herausgedrückt wird und eine neue Versorgung aufgenommen werden kann. Ohne ausreichende Nahrung können vernachlässigte Knorpelbereiche abnutzen und den darunter liegenden Knochen wie abgenutzte Bremsbeläge freilegen.

Schützt Ihre Wirbelsäule

Spinal Disks-die Stoßdämpfer zwischen den Wirbeln, die Herniate und komprimieren können, sehnen sich nach Bewegung. Nur so bekommen sie ihre Nährstoffe. Wenn Sie ein ausgewogenes Asana-Training mit vielen Backbends, Vorwärtsbeugen und Drehungen haben, helfen Sie dabei, Ihre Disketten geschmeidig zu halten.

Verbessert Ihre Knochengesundheit

Es ist gut dokumentiert, dass belastendes Training Knochen stärkt und hilft, Osteoporose abzuwehren. Viele Haltungen im Yoga erfordern, dass Sie Ihr eigenes Gewicht heben. Und einige, wie Downward- und Upward-Facing Dog, helfen, die Armknochen zu stärken, die besonders anfällig für osteoporotische Frakturen sind. In einer unveröffentlichten Studie, die an der California State University in Los Angeles durchgeführt wurde, erhöhte die Yoga-Praxis die Knochendichte in den Wirbeln. Die Fähigkeit von Yoga, das Stresshormon Cortisol zu senken (siehe Nummer 11), kann helfen, Kalzium in den Knochen zu halten.

Erhöht Ihren Blutfluss

Yoga bringt dein Blut in Fluss. Genauer gesagt können die Entspannungsübungen, die Sie im Yoga lernen, Ihrem Kreislauf, besonders in Ihren Händen und Füßen, helfen. Yoga bekommt auch mehr Sauerstoff in deine Zellen, was wiederum besser funktioniert. Es wird vermutet, dass verdrillte Posen venöses Blut aus den inneren Organen austreiben und sauerstoffreiches Blut nach der Freigabe der Drehung einströmen lassen. Umgekehrte Posen, wie Kopfstand, Handstand und Schulterstand, regen venöses Blut von den Beinen und dem Becken an, um zum Herzen zurückzufließen, wo es in die Lunge gepumpt werden kann, um frisch mit Sauerstoff versorgt zu werden. Dies kann helfen, wenn Sie Schwellungen in Ihren Beinen aufgrund von Herz- oder Nierenproblemen haben. Yoga erhöht auch die Hämoglobin und roten Blutkörperchen, die Sauerstoff zu den Geweben führen. Und es verdünnt das Blut, indem es die Blutplättchen weniger klebrig macht und indem es den Anteil der gerinnungsfördernden Proteine ​​im Blut senkt. Dies kann zu einer Abnahme von Herzinfarkten und Schlaganfällen führen, da häufig Blutgerinnsel die Ursache für diese Killer sind.

Entwässert Ihre Lymphen und stärkt die Immunität

Wenn du deine Muskeln zusammenziehst und dehnst, Organe bewegst und Yoga-Posen ein- und wieder verlässt, erhöhst du die Drainage von Lymphe (eine viskose Flüssigkeit, die reich an Immunzellen ist). Dies hilft dem Lymphsystem, Infektionen zu bekämpfen, Krebszellen zu zerstören und die toxischen Abfallprodukte der Zellfunktion zu entsorgen.

Erhöht Ihren Blutfluss

Yoga bringt dein Blut in Fluss. Genauer gesagt können die Entspannungsübungen, die Sie im Yoga lernen, Ihrem Kreislauf, besonders in Ihren Händen und Füßen, helfen. Yoga bekommt auch mehr Sauerstoff in deine Zellen, was wiederum besser funktioniert. Es wird vermutet, dass verdrillte Posen venöses Blut aus den inneren Organen austreiben und sauerstoffreiches Blut nach der Freigabe der Drehung einströmen lassen. Umgekehrte Posen, wie Kopfstand, Handstand und Schulterstand, regen venöses Blut von den Beinen und dem Becken an, um zum Herzen zurückzufließen, wo es in die Lunge gepumpt werden kann, um frisch mit Sauerstoff versorgt zu werden. Dies kann helfen, wenn Sie Schwellungen in Ihren Beinen aufgrund von Herz- oder Nierenproblemen haben. Yoga erhöht auch die Hämoglobin und roten Blutkörperchen, die Sauerstoff zu den Geweben führen. Und es verdünnt das Blut, indem es die Blutplättchen weniger klebrig macht und indem es den Anteil der gerinnungsfördernden Proteine ​​im Blut senkt. Dies kann zu einer Abnahme von Herzinfarkten und Schlaganfällen führen, da häufig Blutgerinnsel die Ursache für diese Killer sind.

Entwässert Ihre Lymphen und stärkt die Immunität

Wenn du deine Muskeln zusammenziehst und dehnst, Organe bewegst und Yoga-Posen ein- und wieder verlässt, erhöhst du die Drainage von Lymphe (eine viskose Flüssigkeit, die reich an Immunzellen ist). Dies hilft dem Lymphsystem, Infektionen zu bekämpfen, Krebszellen zu zerstören und die toxischen Abfallprodukte der Zellfunktion zu entsorgen.